Fachbegriffe: Was bedeutet tauschfähig?



Tauschfähig bedeutet, dass derjenige, der auf einer Europalette ausliefert, im Gegenzug vom Empfänger eine leere Europalette zurückerhält. Dies macht den Ladungsübergabe-Prozess maximal schlank und reduziert Ihre Prozesskosten. Dieser Tauschprozess ist weltweit akzeptiert und standardisiert.
Grundsätzlich gilt, dass Europaletten solange tauschfähig sind, bis diese defekt sind. Die bedeutet, dass Europaletten problemlos mehrfach getauscht werden können. Nicht selten sind Europaletten jahrelang im Einsatz ehe sie unter dem Nachhaltigkeitsgedanken recycelt werden.
In den letzten Jahren haben sich immer eindeutigere Abstufungskriterien für die Klassifizierung der Europaletten in neu, 1. Wahl, 2. Wahl herauskristallisiert.

Neu:
-    Europaletten kommen direkt vom Hersteller und wurden noch nicht als Ladungsträger eingesetzt
-    Keine Gebrauchsspuren, helles Holz, keine Holzabsplitterungen
-    Sägerauh hergestellt, gleichmäßig und wiederkehrendes Nagelbild
-    Alle Bodenbretter beidseitig gefasst
-    4 Eckkanten gekappt

1.    Wahl:
-    Holzfarbe hell, Palette wurde bereits verwendet
-    Gebrauchsspuren, jedoch keine Verschmutzung
-    Keine verdrehten Klötze
-    Keine Holzabsplitterungen durch Nutzereinfluss
-    Keine Anhaftung z.B. durch Folien
-    Von der EPAL lizenzierter Reparaturbetrieb dessen Reparaturnagel möglich

2.    Wahl:
-    Holzfarbe dunkel, Palette wurde bereits verwendet
-    Bei Beurteilung ganzer Stapel hell / dunkel gemischt möglich
-    Gebrauchsspuren, Holznachdunkelung möglich
-    Keine verdrehten Klötze
-    Keine Holzabsplitterungen durch Nutzereinfluss
-    Keine Anhaftung z.B. durch Folien
-    Von der EPAL lizenzierter Reparaturbetrieb dessen Reparaturnagel möglich